CADITEC Medical + Technic GmbH Bad Kreuznach

Neuheit

Waterlily TS


Unterdruck-Wundtherapie zur Wundversorgung

Aktive Wundversorgung durch gezielte Unterdruck-Wundtherapie

Laut klinischem Wörterbuch ist eine Wunde eine "Unterbrechung des Zusammenhangs von Körpergeweben mit und/oder Substanzverlust." Bei der Wundversorgung gilt es also, "eine Lücke zu schließen".


Normalerweise macht der Körper das selbst, doch die richtige Wundauflage kann die Selbstheilung unterstützen. Wenn eine Wunde nicht innerhalb von 6 Wochen von selbst abheilt, spricht man von einer chronischen Wunde. Die Behandlung dieser Wunden ist oft langwierig, schwierig und daher kostenintensiv. Ein gezielter Einsatz von aktiver Wundversorgung kann den Heilungsprozess beschleunigen und damit die Kosten im Gesundheitssystem senken.


Die aktive Wundversorgung, oder auch Unterdruck-Wundtherapie, besteht aus einem Wundverschluss (meist einer Folie), einer Drainage für Wundsekret/Blut und einer Saugpumpe. Mittels Unterdruck wird ein Sog aufrecht erhalten. Dieser kontrollierte, örtlich begrenzte negative Druck in der Wunde wird durch eine geeignete Absaugpumpe erzeugt. Die Heilung geschieht durch das Absaugen von Wundsekret und der damit einhergehenden Säuberung der Wunde. Der Unterdruck kann kontinuierlich, intermittierend oder konstant sein.


Download Broschüre 1

Download Broschüre 2


nach oben